7 Tips & Tricks to Get Your Wedding Dance Floor Packed & Lit All Night

Gastbeitrag unserer Freunde unter wirklich. Titelfoto von York Place Studios


Als unsere Großeltern noch den Bund fürs Leben geschlossen haben, war Tanzen etwas, was die meisten Leute regelmäßig machten. Fast jeder kann mindestens zwei temporäre Moves machen, während andere daran gewöhnt sind, jedes Wochenende eine volle Tanzkarte zu haben.

Leider ist diese Tradition weitgehend verblasst, weshalb Sie und Ihre Hälfte vielleicht darüber nachdenken, vor Ihrem großen Tag ein paar Tanzstunden zu nehmen.

Wenn Sie sich auf Ihren Umzug vorbereiten, nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um an Ihre Gäste zu denken.

Bildnachweis: Liam Collard Photography

Da das Tanzen heutzutage etwas aus der Mode gekommen ist, werden viele von ihnen wahrscheinlich ein wenig Ermutigung brauchen, um auf die Tanzfläche zu kommen. Aber was ist eine Hochzeit ohne Tanzen? Glücklicherweise gibt es mehrere effektive Möglichkeiten, wie Sie Ihre Gäste dazu verleiten können, das Wort für einen unvergesslichen, lauten Abend zu ergreifen.

Musik ist die Nahrung der Liebe … und des Tanzes

Während Musikgeschmäcker sehr unterschiedlich sind, gibt es einige alte und neue Songs, die unbestreitbar sind. Wozu führt das Klopfen auf die Zehen? Ja – der unwiderstehliche Impuls, auf die Tanzfläche zu gehen. Wir verstehen – Sie möchten übertriebene Hochzeitsklammern vermeiden (kann jemand nicht „YMCA“ buchstabieren?), aber es gibt viele eingängige Melodien, die Ihnen nicht den Magen umdrehen werden, während Sie immer noch die Sitze schmücken. Ihr Hochzeitskoordinator oder Bandleader kennt sicher die Lieder für Hochzeiten, also wählen Sie ein gutes Lied aus und sprechen Sie im Voraus mit ihnen über die Playlist.

Eine weitere großartige Möglichkeit, die Lieder auszuwählen, die Ihre Gäste vermitteln werden, besteht darin, sie ihre Lieblingslieder vorschlagen zu lassen, wenn sie auf ihre Einladungen antworten. Auf diese Weise können Sie Ihre Playlist ganz einfach mit Ihrer Gästeliste abgleichen. Denken Sie nur daran, dass es Ihre Hochzeit ist, also sollte Ihr Geschmack Priorität haben.

Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie gleich nach Ihrem ersten Tanz ein kleines Würstchen hinlegen, um von Anfang an für Stimmung zu sorgen. Dann können Sie für den Rest des Abends zwischen schnellen Tracks und langsamen Tänzen wechseln, bis die Getränke fließen. Dann ist ein Gruppenchor aus 4 Nicht-Blondinen “What’s Up” (oder etwas anderes) für einen wirklich unvergesslichen Abend obligatorisch.

Bildnachweis: Benjamin Toms Photography

Geben Sie Requisiten!

Fotoautomaten mit Requisiten sind heutzutage auf Hochzeiten der letzte Schrei, warum also nicht auch Ihre Gäste dazu animieren, mit ihnen auf die Tanzfläche zu gehen? Sie müssen auch nicht kitschig sein – machen Sie es ethisch vertretbar, indem Sie in Wohltätigkeitsläden stöbern und kreative Requisiten kreieren, die zu Ihrem Hochzeitsthema passen.

Halten Sie diese Requisiten einfach leicht und klein, damit sie als Tanzpartner nicht zu umständlich sind. Denken Sie an Federboas, Zylinder, Kränze, Verzierungen oder sogar Lichterketten. Platzieren Sie die Requisiten an einem leicht zugänglichen und gut sichtbaren Ort und verwenden Sie sie selbst, um die Party in Gang zu bringen.

Legen Sie die Messlatte nicht zu hoch

Ihr zwei seid ein elegantes Paar, also wird euer erster Tanz wahrscheinlich eine elegante Beziehung sein. Aber ein professionell choreografierter Walzer ist eine schwer zu befolgende Aufgabe, also erwägen Sie, Ihre Nummer mit ein paar albernen Bewegungen mit einer leichteren Note zu beenden, damit sich Ihre Gäste wohler fühlen, wenn sie Ihnen auf der Tanzfläche folgen.

Eine Variation davon ist, alle Paare einzuladen, sich Ihnen anzuschließen (es gibt Sicherheit in den Zahlen und all dem) und von Ihrem langsamen Tanz zu etwas Lebhafterem überzugehen, bevor Sie alle anderen Gäste einladen, sich dem Spaß anzuschließen.

Apropos Bar…

Es ist eine sehr gute Idee, die Tanzfläche möglichst direkt neben die Bar zu legen – Bier und Wein sind das beste soziale Schmiermittel, und das alles. Dadurch wird auch sichergestellt, dass sich Ihre Gäste nicht zwischen Trinken und Tanzen entscheiden müssen. (Ja, das wäre schwierig.)

Jeder wird wahrscheinlich irgendwann am Abend an der Bar sein und ‘Da dort eine ordentliche Party stattfindet, sollte ich vielleicht mein Getränk für einen Song beiseite stellen, um meine Bewegungen zu zeigen“.

Bildnachweis: Becky Harley Photography – Sehen Sie sich hier die Hochzeit von Iron und Scott an

Lernen Sie Ihre Gäste kennen

Sie haben bereits eine Playlist für Ihre Gäste zusammengestellt. Bringen Sie sie jetzt auf die nächste Stufe, indem Sie Ihren Empfang an ihre Tanzbedürfnisse anpassen. Sitzen ist ein ausgezeichneter Ausgangspunkt. Wenn möglich, lassen Sie alle Ihre lebhaftesten Gäste an einem Tisch sitzen. Stellen Sie dann sicher, dass sich der Tisch neben der Tanzfläche und der Band oder den Sprechern (und dem Requisitentisch, falls vorhanden) am nächsten befindet. Sie können auch Ihre kontaktfreudigen Freunde bitten, dabei zu helfen, alle über Wasser zu halten.

Wenn Sie Ihre Gäste (zumindest teilweise) basierend auf der Art der Hochzeit auswählen, die Sie möchten, können Sie natürlich mehr Partytiere einbeziehen, die immer darauf bedacht sind, jeden Umzug zu stoppen. Erwarten Sie nicht viel Tanz von einer Halle voller Blumenwände.

Sie müssen sicherstellen, dass sich keine Hindernisse zwischen Ihren Gästen und der Tanzfläche befinden. Erwägen Sie, Ihre Tische um die Außenseite der Tanzfläche herum anzuordnen. Dies erleichtert den Zugang zu ihnen, während diejenigen, die sich weigern, sich von ihren Sitzen zu bewegen, zumindest genießen können, anderen dabei zuzusehen, wie sie durch einen Teppich schneiden.

Noch etwas: Wenn Oma ihre Disco-Tage nicht noch einmal erleben möchte, möchte sie sich vielleicht etwas weiter weg von den Lautsprechern oder der Band hinsetzen und sie finden. Dasselbe gilt für jeden anderen Gast, von dem Sie denken, dass er nicht so wild auf laute Musik ist.

Geben Sie ihnen Raum … aber nicht zu viel

Während Sie natürlich hoffen, dass alle Ihre Hochzeitsgäste tanzen wollen, werden Sie wahrscheinlich nicht in der Lage sein, alle zu bewegen. Während Sie also nicht möchten, dass die Tanzfläche zu schmal ist, kann eine zu große Tanzfläche den Eindruck erwecken, dass nicht viele Leute darauf sind. (Ehrlich gesagt, kann es ein wenig traurig erscheinen.) Dies kann dazu führen, dass sich diejenigen, die tanzen, ein wenig ausgesetzt fühlen und sie daher entmutigen können.

Darüber hinaus schafft eine volle Tanzfläche die Atmosphäre, in der fast jeder tanzt, was die Fechter wahrscheinlich dazu verleiten wird, aufzustehen und sich der Menge anzuschließen.

Löschen Sie Ihre Tanzkarte!

Sie wollen nicht, dass Ihre Gäste den ganzen Spaß haben, oder?

Da alle gratulieren wollen, kann es für die Braut oder den Bräutigam schwierig sein, auf die Tanzfläche zu kommen. Eine gute Möglichkeit, dies zu vermeiden, besteht darin, sich von der Vormischungsmethode fernzuhalten – vielleicht zwischen den Gängen auf der Speisekarte.

Auf diese Weise haben Sie die Freiheit, auf die Tanzfläche zu gehen, sobald die Musik beginnt, und da Sie der Ehrengast sind, werden Ihre Gäste begeistert sein, sich Ihnen dort anzuschließen.

Leave a Comment