Here’s Why Turbulence Is an Opportunity, Not a Threat

Wenn Sie sich Führungspersönlichkeiten wie Winston Churchill, Abraham Lincoln, Boris Jelzin und Rudy Giuliani ansehen, verbindet sie der rote Faden, dass sie in einem ruhigen, gelassenen Stil geführt und turbulente Zeiten überstanden haben. Winston Churchill war ein Kriegsheld, der sein Land im Zweiten Weltkrieg zum Sieg führte. Abraham Lincoln war Präsident in einer kritischen Zeit der amerikanischen Geschichte, als er sich gleichzeitig für die Einheit des Landes und gegen die Sklaverei einsetzen musste. Indem Boris Jelzin ihn frontal konfrontierte, gelang ihm ein Militärputsch. Rudy Giuliani befasste sich als Bürgermeister von New York mit den Folgen der Anschläge vom 11. September. Diese Führer blieben während der Krise ruhig und gaben anderen ein Beispiel, dem sie folgen sollten. Sie waren brillant, hartnäckig und charismatisch in ihrem Antrieb.

Harte Zeiten dauern nie, aber harte Menschen

Robert H. Schuller hat einmal gesagt: „Harte Zeiten dauern nie an, aber starke Menschen schon.“ Rudolf W. Giuliani war von 1994 bis 2002 Bürgermeister von New York. Er demonstrierte seine unglaublichen Führungsqualitäten während des Terroranschlags vom 11. September 2001 auf New York. Zu dieser Zeit schwand seine Popularität und es wurde angenommen, dass er in Vergessenheit geraten würde.

Aber die Terroranschläge auf die Twin Towers haben seine innere Stärke, seine Fähigkeiten und seinen Charakter hervorgehoben. Durch seine ruhige Führung brachte er bemerkenswerte Stärke und Stabilität nach New York, als die Stadt in Unsicherheit verstrickt war. Er stellte sich der Krise frontal, ohne die Ruhe zu verlieren, führte von vorne und tröstete und beruhigte die Öffentlichkeit, indem er ihr Vertrauen aufbaute.

“In Krisenzeiten”, sagte er, “tauchen gute Führer auf.” Giuliani identifiziert sechs Fähigkeiten, um sich als große Führungskraft hervorzuheben. Diese – starke Überzeugungen, Optimismus, Mut, kompromisslose Vorbereitung, Betonung der Teamarbeit und klare Kommunikation.

Führungskräfte müssen auf jede mögliche Krise vorbereitet sein, sei es ein Terroranschlag, eine Naturkatastrophe, systembedingte Fahrlässigkeit oder Industrieunfälle. Wenn die Krise nicht schnell unter Kontrolle gebracht wird, kann dies der Glaubwürdigkeit und dem guten Willen der Organisation schaden. Wenn Sie mit einer Krise konfrontiert sind, seien Sie Teil der Lösung, nicht des Problems.

Natürlich ist es sehr schwierig, sich mitten in diesem Moment immer daran zu erinnern! Michael Caine sagte: “Sei wie eine Ente. Ruhig auf dem Dach, aber immer rudern wie ein Federvieh darunter.” Wenn Sie also mit einer Krise konfrontiert sind, atmen Sie tief durch, betrachten Sie das Problem im Detail, konzentrieren Sie sich auf das große Ganze, finden Sie alternative Lösungen, wählen Sie die besten Lösungen und führen Sie sie effektiv aus und implementieren Sie sie. Denken Sie daran, dass alle Aktionen möglicherweise nicht die gewünschten Ergebnisse bringen. Sei bereit zu scheitern.

Wenn Sie ruhig handeln, werden Sie eine Lösung für Ihre Probleme finden. Bereiten Sie gleichzeitig nicht nur Plan A und Plan B, sondern auch Plan C usw. vor, um mit Unsicherheit umzugehen. Tatsächlich zeigen einige Führungskräfte in Stress und Krisen gute Leistungen, wenn Widrigkeiten das Beste aus ihnen herausholen. Wenn Stress zu positiven Ergebnissen führt, wird er als Eustress bezeichnet.

Führungskräfte müssen ihre Wut und Frustration kontrollieren und unter Druck ruhig bleiben. Sie sollten in Krisenzeiten als Problemlöser gesehen werden, anstatt nur Menschen zu beklagen. Während eines Sturms ruhig zu bleiben, wird dir helfen, mit Bravour herauszukommen. Das aktuelle globale Geschäftsumfeld erfordert nicht nur weiche, sondern auch harte Führer. In guten Zeiten kann jeder die Führung übernehmen. Wenn das Segeln hart ist, treten echte Führungskräfte und CEOs in den Vordergrund, um das Schiff erfolgreich an Land zu segeln.

Abraham Lincoln ist ein passendes Beispiel für einen Führer, der Amerika durch turbulente Zeiten geführt hat. Als Amerika mit der Sklaverei und dem Bürgerkrieg vor zwei Herausforderungen stand, demonstrierte Lincoln seinen Führungssinn, indem er alle Beteiligten, einschließlich seiner politischen Rivalen, effektiv leitete, um die Sklaverei abzuschaffen und die Einheit Amerikas zu gewährleisten. Aus diesem Grund wenden sich viele Führungskräfte unabhängig von ihrer politischen Ideologie und ihrem Staat an Lincoln, wenn sie Führungsherausforderungen gegenüberstehen.

Buch über Abraham Lincoln, Team Rivals: Das politische Genie von Abraham Lincoln Von Doris Kearns Goodwin beschreibt Lincolns Beziehung zu Menschen. Das Buch beschreibt, wie er Leute in seine Regierung brachte, die sich ihm widersetzten, darunter drei Gegner der republikanischen Nominierung, die oft glaubten, Lincoln sei ein mageres Land. Innerhalb von acht Monaten bis zu einem Jahr gelang es ihm jedoch, diese Leute dazu zu bringen, ihn anzusehen.

Er machte seine Gegner zu Verbündeten, weil er das Selbstvertrauen und die Weisheit hatte, mit den besten Leuten zusammenzuarbeiten. Es ist eine inspirierende Geschichte. Das Zusammenbringen der Ansichten von Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund, unterschiedlichen Perspektiven und Erwartungen kann ein Vorteil auf dem Markt sein. Viele US-Präsidenten blicken auf Abraham Lincoln, wenn sie vor politischen Herausforderungen stehen, obwohl zwei andere US-Präsidenten in turbulenten Zeiten ebenso wichtig für die Führung sind – George Washington und Franklin Delano Roosevelt.

Lincoln war ein engagierter und hingebungsvoller Führer, der lebenslange, oft bittere Lektionen aus seinen aufeinanderfolgenden Fehlschlägen lernte, bevor er sein Amt als Amerikas erster Republikaner und 16. Präsident antrat. Daher sollten CEOs ein Papier von Lincolns Führung mitnehmen.

Seien Sie mutig, in schwierigen Zeiten die Führung zu übernehmen

Echte Anführer entstehen während des Sturms. Zeigen Sie in Krisen echte Führungsqualitäten. Führungskräfte, die sich während einer Krise nicht der Situation stellen, werden als Führungskräfte niemals erfolgreich sein. Die Unterbrechung ist keine Bedrohung, sondern eine Gelegenheit, sich selbst zu testen und anderen zu helfen, durch Leistung etwas zu bewirken. Kelly Corrigan bemerkte zu Recht: “Turbulenzen sind der einzige Weg, um hoch zu kommen – um einen Aufzug zu bekommen. Ohne Turbulenzen ist der Himmel nur ein großes blaues Loch. Ohne Turbulenzen sinkt er.”

Jede Herausforderung ist eine Chance zu wachsen. Wenn Sie sich einer Herausforderung stellen, wird sie das Beste aus Ihnen herausholen und Sie werden gute Leistungen erbringen. Sie spüren große Erleichterung, wenn Sie die Herausforderungen hinter sich haben. Schwierige Zeiten erfordern harte und schnelle Entscheidungen. Daher müssen CEOs gut auf herausfordernde Zeiten vorbereitet sein, um die Stabilität und Effektivität der Organisation zu gewährleisten.

Leave a Comment