How Can Stoicism Have a Positive Effect on Your Love Life?

Die Stoiker werden oft als gefühllos oder emotional missverstanden. Aber die Wahrheit ist, es ist genau das Gegenteil. Sie sind oft in ständigem Kontakt, haben die Kontrolle und sind sich ihrer emotionalen Zustände voll bewusst.

Sie werden nicht von Gefühlen überwältigt und erleben es als das, was es ist. Es kann schwierig sein, sich von deinen Gefühlen zu lösen und zu beobachten, wie sie sich entfalten, ohne vollständig in sie einzutauchen, aber dies gibt dir den Raum, dein Leben besser zu analysieren und Entscheidungen darüber zu treffen.

Im ersten Kapitel seiner Meditationen beschreibt Marcus Aurelius das stoische Ideal, frei von Leidenschaft zu sein und voller Liebe zu bleiben. Er schrieb: “Wut oder andere Emotionen nicht zu zeigen. Frei von Leidenschaft und gleichzeitig voller Liebe zu sein.” Es zeigt eine tiefere und grundlegendere Form der Liebe an als die emotionale, vergängliche Form davon. Das ist die Essenz von Stoizismus und Liebe.

Mehrere Essays von Seneca handeln auch von blinder Trauer über den Verlust eines geliebten Menschen. Seneca konzentriert sich auf die Liebe als Grundlage, um Trauer zu überwinden und die überwältigenden Gefühle der Trauer nach dem Tod eines geliebten Menschen zu vermeiden. Die Stoiker hielten es für einen vergeblichen Versuch, Liebe von einem Menschen zu verlangen, der seine Mitmenschen nicht liebte. Für die Stoiker ist Liebe ein wesentlicher Bestandteil des Lebens – ein sinnvolles und tugendhaftes Leben, frei von Gier und Leidenschaft.

Ein Schlüsselaspekt zum Verständnis der Liebe aus stoischer Sicht ist es, zuerst ihre ätherische Natur zu verstehen. Dass alle Dinge vergehen, und natürlich ist die Liebe keine Ausnahme von dieser Idee. Es entwickelt sich ständig weiter und entwickelt sich ständig weiter.

Stoizismus und Schönheit

(GT)

Als Stoiker ist es wichtig, dass ein Mensch nicht nur sein Äußeres begehrt. Für die Liebe und Affinität der Stoiker ist es der Charakter, Charakter und die moralische Integrität einer Person, die den Treibstoff liefern, um gesunde, liebevolle Beziehungen aufrechtzuerhalten. Ein starkes Fundament, das sich um die weniger oberflächlichen Aspekte einer Person dreht, ist am besten für die Stoiker geeignet. Die meisten ihrer Beziehungen und Bindungen beruhen eher auf Persönlichkeit als auf Ästhetik.

Verwandte: Handy: So verhindern Sie, dass Ihr Handy Ihre Beziehungen ruiniert

Sowohl die Römer als auch die Griechen betrachteten Liebe und Lust als von Natur aus unterschiedliche Dinge. Sie unterschieden ihre Natur von Lust, die als unehrenhafte Handlung verachtet wurde. Sie widersetzen sich der Lustlosigkeit. Seneca bemerkte, dass “der verlassene Bauch der Lust das Stigma trägt” und glaubte, dass wütende, gierige und gewalttätige Menschen die geringste Sünde der Männermode seien.

Das bedeutet nicht, dass die Stoiker nicht glücklich sein sollten. Intimität und Vergnügen sind tief in stoischen Tugenden verwurzelt. Sie empfahl jedoch, dass die Beziehungen der Stoiker tiefer sein sollten als nur körperliche Liebe. Es muss eine Verbindung geben, die zwischen zwei Partnern wächst.

Stoizismus und der Verlust der Liebe

Einer der schwierigsten Aspekte der Liebe ist, aufgeben zu müssen. Ob Sie einen Lebenspartner verloren haben oder eine Beziehung kurz vor dem Ende steht, der Verlust der Person, die Sie lieben und auf die Sie sich am meisten verlassen, kann einfach herzzerreißend sein. Die Stoiker wissen das gut und akzeptieren die Ernsthaftigkeit seiner Bedeutung. Sie glauben, dass es weise ist, vorsichtig zu sein, wenn man seine Liebe dauerhaft mit jemandem verbindet.

lockige junge Frau
(GT)

Die Wahrheit ist jedoch, dass Beziehungen enden, sie sind Teil der menschlichen Erfahrung. Es ist universell und etwas, das wir alle akzeptieren müssen. Die Stoiker sind sich dieser einfachen Tatsache bewusst und erkennen sie an. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sie immun und hoffnungslos über ihre Zukunft sind. Das bedeutet einfach, dass sie die Fakten um sich herum akzeptieren und sich dafür entscheiden, sich auf die Gegenwart zu konzentrieren.

Stoizismus und Schmerz

Schmerz ist auch eine Tatsache des Lebens und der Umgang damit ist auch eine Säule des Stoizismus. Epiktet gab stoische Ratschläge zum Umgang mit Schmerz und der Trennung von einem geliebten Menschen: „Wenn Sie mit etwas zufrieden sind, freuen Sie sich über etwas, das nicht unvermeidlich ist, sondern über etwas dieser Art, wie eine Töpferschale oder einen Kelch. , du kannst dich daran erinnern, wenn du es zerbrichst, und du darfst nicht gestört werden.“

Siehe auch: Regelmäßiges Training hält das Gedächtnis und die Gehirnfunktion besser – so geht’s

Er fährt fort: „Was du liebst, ist nicht dein Ding, es wurde dir für die Gegenwart gegeben, nicht, dass es dir nicht genommen oder dir die ganze Zeit gegeben werden sollte, sondern Katin, das dir oder einem Haufen von ihnen gegeben wird Weintrauben in der festgesetzten Jahreszeit. Aber wenn du das Zeug im Winter haben willst, du Idiot.“ Sich des Schmerzes bewusst zu sein und ihn zu antizipieren, aber nicht zuzulassen, dass er Ihr gegenwärtiges Vergnügen trübt, ist entscheidend für stoisches Denken.

Grundlagen des Stoizismus

Markus Aurel
(GT)

Beim Stoizismus geht es in seinem absoluten Kern darum, zu erkennen, dass alles, was sich unserer Kontrolle entzieht, keinen wirklichen Platz in unserem Leben hat. Eine Idee für Dinge zu verschwenden, die wir nicht ändern können, hat absolut keinen Wert oder Nutzen bei der Lösung unserer Probleme. Stoiker glauben daran, ihre kreative Energie zu nutzen, um Lösungen für Probleme zu finden, es ist der Prozess, Ihre Aufmerksamkeit von der Angst auf die Möglichkeit zu lenken.

Sie betonen, dass es kontraproduktiv und irrational ist, sich über Dinge Sorgen zu machen, die außerhalb Ihrer Kontrolle liegen, besonders wenn der Geist durch Ruhe besser ist. Die Stoiker erinnern uns daran, zwischen dem Kontrollierbaren und dem Unkontrollierbaren zu unterscheiden und unsere Energie nicht für unkontrollierbare oder unerwünschte Ereignisse zu verschwenden.

Darin fordert uns der Stoizismus auf, Menschen auf authentische Weise zu lieben. Sich auf die tieferen Zusammenhänge zu konzentrieren und auch die oberflächlichen Aspekte zu differenzieren. Es ist wichtig, dass wir Ehrlichkeit finden, in uns selbst und mit wem wir in Beziehungen stehen. Verstehen Sie, was nicht unter Ihrer Kontrolle liegt, und daher auch, was nicht unter der Kontrolle Ihres Partners liegt. Sei ungebunden an die Aspekte, die es dir erlauben, vollständig und ohne Urteil zu lieben. Sei offen und erkenne deine Gefühle an, ohne ihnen unnötig nachzugeben. Diese Säulen versetzen uns in die beste Position, um unser Leben und unsere Beziehungen zu analysieren und zu verbessern.

Weiter lesen:

7 tiefgreifende Fragen, die jede Frau ihrem romantischen Partner stellen sollte – und was die Antworten bedeuten

Leave a Comment