These Things Are Blocking Your Home’s Wifi Signal

Foto des Artikels mit dem Titel Diese Dinge blockieren das WLAN-Signal Ihres Hauses

Bild: Christian Gutt (Aktienkampf)

Ihr WLAN zu Hause ist Ihre Lebensader zum Internet, das im weiteren Sinne Ihre Verbindung zur Welt darstellt. Da Internetunternehmen für das, was Sie heutzutage tun, Gebühren verlangen, erwarten Sie, dass Ihre Geschwindigkeiten schnell und stabil sind, um 4K-Streams anzusehen oder Online-Spiele mit Freunden zu spielen. Es gibt jedoch viele Hindernisse in Ihrem Zuhause, die verhindern können, dass Ihr WLAN seine volle Leistung erbringt.

Wie interagiert WLAN mit Ihrem Raum?

Um zu verstehen, wie manche Dinge und Materialien WLAN blockieren und schwächen, ist es wichtig zu wissen, was WLAN wirklich ist. Kurz gesagt, WLAN ist nicht gleich Internet: RDarüber hinaus sind es die Funkwellen, die es Ihren Geräten ermöglichen, mit Ihrem Router zu kommunizieren, der wiederum eine Verbindung zum Internet herstellt.

Funkwellen können wie WLAN physische Objekte durchdringen. Andernfalls ist WLAN keine effiziente oder effektive Möglichkeit, sich mit dem Internet zu verbinden. Wenn das WLAN wie ein Licht wäre, wäre es hell und leuchtend, bis es auf eine harte Oberfläche trifft –Nichts hinter dem Dach wird Licht sehen, während wir wissen, dass Sie immer noch von einem anderen Raum in Ihrem Haus aus eine WLAN-Verbindung herstellen können.

WLAN kann zwar physische Dinge passieren und dennoch Ihre Geräte erreichen, aber es wird nicht mit voller Leistung durchkommen. Wenn WLAN auf Störungen stößt, nimmt es ab. Je nach Objekt, auf das es trifft, können die Auswirkungen minimal sein oder beeindruckend. Dies ist der Unterschied zwischen dem Erreichen beworbener Internetgeschwindigkeiten und dem Erleben schmerzhaft langsamer und qualitativ schlechter Signale.

Ihr Zuhause kann auf dem Weg sein

Wenn Ihre WLAN-Geschwindigkeit schlecht ist, kann Ihr Zuhause schuld sein. Wenn Ihr WLAN-Signal versucht, Sie durch Betonwände und -böden, Stahlnägel oder andere schwere Gegenstände zu erreichen, wird es Ihnen schwer fallen, sein volles Potenzial auszuschöpfen. Wi-Fi und Metall vertragen sich nicht gut, daher kann jede Art von Metall in Wänden und Böden das Signal blockieren oder daran hindern, Sie zu erreichen.

Auf der anderen Seite sind Holz und Trockenbauwände nicht besonders effektiv gegen WLAN, was sie ideal macht, um ein WLAN-Signal im ganzen Haus zu verbreiten. Wenn Sie hervorragende Wi-Fi-Geschwindigkeiten erhalten, selbst wenn Ihr Router in einem anderen Raum oder hinter einem Schrank versteckt ist, werden Sie wahrscheinlich eine gute Zeit haben, diese Art von Dingen durchzugehen.

Natürlich baut niemand ein Haus, um die Internetgeschwindigkeit zu erhöhen. Sie müssen mit den Karten leben, die in diesem Fall ausgeteilt werden: IWenn Ihre Wände mit Metall gefüllt sind oder wenn Ihr Haus aus Beton oder Ziegeln gebaut ist, können Sie nicht viel tun, um dies zu beheben. Aus diesem Grund Router-Modus Ganz wichtig: Je weniger Hindernisse zwischen Ihren Geräten und dem Router, desto besser.

Geräte sind oft nicht für WLAN geeignet

Während die meisten elektronischen Geräte für die Verwendung mit WLAN geeignet sind – schließlich ist alles, was mit WLAN verbunden ist, per Definition elektronisch – sind einige einfach Killer von WLAN. Betrachten Sie die Küche, die nicht nur ein Raum ist, der von vielen Menschen für das Internet genutzt wird, sondern oft in der Nähe oder direkt mit anderen internetlastigen Räumen verbunden ist. Geräte in der Küche, wie Geschirrspüler, Kühlschrank und Backofen, sind große Metallboxen, die sich nicht auf Ihr WLAN beziehen. Ganz zu schweigen von der Mikrowelle, die nicht nur ebenfalls eine solide Metallbox ist, sondern auch selbst Störwellen aussendet.

Andere Geräte Es kann auch beeindruckend sein: Waschmaschinen und Trockner, die sich in verschiedenen Teilen Ihres Hauses befinden können (manchmal sogar in der Küche!) Wenn Ihr Signal durch diese Räume wandert, um Sie zu erreichen, könnte es schwierig werden.

Denken Sie an die empfindlichen Metallbarrieren in Ihrem Zuhause

Zwei große Übeltäter, an die Sie vielleicht nicht denken? Fernseher und Spiegel. Ihr Flachbildfernseher ist ein dünnes Blech, das bereit ist, Ihr WLAN-Signal von Dingen in seiner Umgebung zu blockieren. Wenn Sie eine Spielkonsole oder ein Smart-Gerät verwenden, um sich von Ihrem Fernseher aus mit dem Internet zu verbinden, können Sie sehen, wie das ein Problem sein kann.

Spiegel sind auch keine guten Nachrichten. Es ist auch metallisch und kann das Signal verschlechtern. Ich habe zufällig einen Spiegel direkt Neben meinem Fernseher, ein Ort, den ich vielleicht bald überdenken werde

Alte Technik kann im Weg stehen

Dies ist ein langer Schuss, aber hey, es könnte auf Sie zutreffen. Während moderne Technologie entwickelt wird nicht Um Ihre WLAN-Signale zu verderben, war die alte Technologie nicht vorausschauend. Insbesondere Bluetooth-Geräte in der Vergangenheit können Ihr WLAN stören und die Signalstabilität belasten. Wenn Sie alte Bluetooth-Geräte in Ihrem Wohnzimmer herumliegen haben, ziehen Sie in Betracht, sie von dem zu entfernen, womit Sie das Internet nutzen möchten.

Was Sie tun können, um Ihr WLAN zu Hause nicht zu blockieren

Jetzt, da Sie sich der Dinge in Ihrem Zuhause bewusst sind, die Ihre WLAN-Signale blockieren oder beeinträchtigen könnten, fragen Sie sich wahrscheinlich, wie Sie die Dinge verbessern können. Wir haben die möglichen Wege besprochen Steigern Sie Ihren RouterGeschwindigkeit und LeistungDenn es gibt viele Schritte und Tricks, um Ihr WLAN zu verbessern.

Es gibt jedoch vor allem einen Ratschlag, den Sie hoffentlich aus diesem Artikel mitnehmen werden: P.Schließen Sie Ihren Router an einem offenen Ort an. Obwohl nicht alles in Ihrem Zuhause Ihre WLAN-Signale stark beeinträchtigen wird, ist das Beste, was Sie tun können, alle Hindernisse von Ihrem Router zu Ihren Geräten zu begrenzen. Stellen Sie Ihren Router möglichst in einem offenen Bereich auf Das Der beste Schritt ist hier.

Nicht alle Einstellungen sind gleich: WWährend einige von uns die Flexibilität haben, einen Router auf einen Tisch in ihrem Wohnzimmer zu stellen, sind andere überall dort verbunden, wo es einen Internetzugang gibt. Meins ist zum Beispiel in meinem Schlafzimmerschrank befestigt, also kann ich nicht viel tun, außer eine Ethernet-Verlängerung im ganzen Haus zu betreiben (hey, jetzt gibt es eine lustige Idee für ein Wochenendprojekt).

Aber mein vorheriger Platz hatte einen Access Point im Wohnzimmer, was mir die Flexibilität gab, den Router in einer offeneren Position zu platzieren. Die Verbindung zum Internet vom Wohnzimmer oder sogar von der Küche aus war sehr einfach, da nichts im Weg stand. Wenn Sie die Möglichkeit haben, leben Sie nach dieser Philosophie, wenn Sie mit Ihren Interneteinstellungen arbeiten.

[How-To Geek]

.

Leave a Comment